Jetzt anmelden – 16. MAI 2024

Zum fünften Mal findet die Lange Nacht der Partizipation statt.
Komm vorbei und lausche spannenden Beteiligungsgeschichten!

DIE LANGE NACHT DER PARTIZIPATION (LANAP) IST…

ZUHÖREN

…ein Treffpunkt für Menschen, die das Miteinander schätzen.

MITGESTALTUNG

…ein Abend, an dem Mitgestaltung im Mittelpunkt steht.

AUSTAUSCH

…ein Ort des Kennenlernens, des Austausches und der Inspiration.

Entdecke die Vielfalt von Beteiligung: Lange Nacht der Partizipation 2024!

Am Donnerstag, den 16. Mai 2024 öffnen sich, um 17:00 Uhr, die Türen der polytechnischen Schule in Dornbirn für die Lange Nacht der Partizipation.  Komm vorbei und lass Dich von der Vielfalt und Kreativität von 36 Projekten (siehe weiter unten) inspirieren!

Die Lange Nacht der Partizipation 2024 ist nicht nur ein Event, sondern auch eine Einladung, selbst aktiv zu werden und die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Unter anderem sind dabei:

  • Aufblüherei – Begegnungsraum Garten: Die Aufblüherei bietet Raum für vielfältige Begegnungen und ermöglicht Menschen, die Natur gemeinsam zu entdecken.
  • IFM Bike Base: Jugendliche haben über Beteiligung einen verfallenen Dirtbike-Park wiederbelebt. Dieses Projekt zeigt, wie junge Menschen gemeinsam Verantwortung übernehmen und etwas bewirken können.
  • Faktor D – Mission: Generation Mitgestaltung: Faktor D ist ein Netzwerk, das sich für die aktive Teilhabe junger Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einsetzt. Erfahre wie gemeinsame Ideen und innovative Lösungsansätze die Demokratie stärken und die Zukunft unserer Gesellschaft mitgestalten können.
  • Der Kindergemeinderat Meran ermöglicht 48 demokratisch gewählten Kindern (9-14 Jahre) eine monatliche Teilhabe am demokratischen Prozess, begleitet von 4 Pädagoginnen. Die Interessen und Bedürfnisse der jungen Meraneri*nnen sollen im Gemeinderat vertreten und umgesetzt werden.

Melde dich jetzt für die LaNaP am 16. MAI 2024 an:

Was erwartet mich bei der Langen Nacht der Partizipation (LaNaP)?

Die Lange Nacht der Partizipation ist ein Abend, an dem Partizipation – also das Mitgestalten – im Mittelpunkt steht.
Der Abend beginnt mit einem kurzen Impulsvortrag zur Demokratie von Wolfgang Weber.
Anschließend folgt das Herzstück der Veranstaltung. Über DREI Runden hinweg werden jeweils 12 Projekte aus der Praxis in Kleingruppen vorgestellt. Pro Runde kannst du dir ein Projekt aussuchen, von dem du mehr erfahren möchtest. Die Auswahl wird schwer bei 36 verschiedenen Projekten, aber du wirst die richtige Entscheidung treffen.

In der ERSTEN Runde erzählen die Projektgebenden in Kleingruppen von ihren persönlichen Initiativen des Mitgestaltens, den individuellen Herausforderungen und den daraus entstandenen Erfahrungen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit deine Gedanken und Erkenntnisse zu den Themen mit den anderen Teilnehmenden zu teilen. Und weiter geht’s mit Runde ZWEI und Runde DREI!
Nach der DRITTEN Runde sind alle dazu eingeladen den Abend mit Getränken und kleinen Häppchen ausklingen zu lassen.

Komm zur Langen Nacht der Partizipation und freu dich auf einen Abend in wertschätzender und lockerer Atmosphäre!

Was soll Partizipation überhaupt heißen?

Klingt nach einem hochtrabenden Wort? „Betrifft mich doch nicht!“: wirst du dir vielleicht denken. Falsch gedacht!

Partizipation steht für „Beteiligung“ oder auch „Mitgestaltung“ und betrifft alle Personen, die sich gerne bei Entscheidungen einbringen möchten. Beteiligung kann im Kleinen (zu Hause bei der gemeinsamen Haushaltsplanung) wie auch im Großen (Erarbeitung konkreter Vorschläge im Bürger*innenrat) gelebt werden.

Keine Familie, kein Freundeskreis, keine Firma organisiert sich von selbst. Wer seine Meinung mitteilen will, wenn Fragen nach dem Wie, Warum und Wodurch gestellt werden, partizipiert. 

In welchen Kontexten erlebst du Mitbestimmung?

PROJEKTE

  • Alle
  • 2015
  • 2017
  • 2019
  • 2022
  • 2024

Platz gestalten, Raum gewinnen (VS Götzis Blattur)

Person: Martha Caballero Die Kinder der VS Götzis bzw. des Kindergartens Blattur brauchen ganzjährig Spiel und Bewegungsflächen. Die Schulwiese soll umgestaltet und ganzjährig nutzbar werden. ...
Weiterlesen →

Politische Bildung in der Volksschule

Organisation: Kph Edith Stein/Prof. Dr. Josef Windegger Das vom 14.4.2018 bis 23.4. 2018 erstmals durchgeführte und öfters in verschiedenen Primarstufen wiederholte Projekt „Politische Institutionen am ...
Weiterlesen →

Probier amol (im Rahmen von EKO-LIFE) – www.probieramol.at (Energieinstitut Vorarlberg)

Person: Karin Feurstein, Wolfgang Seidel Im Rahmen von Probier amol können Teilnehmende Aspekte zukunftsfähiger Lebensstile in den Bereichen Ernährung und Mobilität entwickeln und ausprobieren. Gemeinsam ...
Weiterlesen →

Projekt Begegnungs(t)raum (Südtirol)

Person: Lukas Josef Spitaler LehrerInnen erweitern die Schule durch einen Begegnungsraum. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Jugenddienst wird Raum in der Schule gepachtet. Es entsteht ...
Weiterlesen →

Projektwerft Lindau Einfluss auf die Dialog Kultur

Personen/Organisation: Projektwerft Lindau Einfluss auf die Dialog Kultur Begeistert von der AOH-Bewegung und Haltung und konkret der Projektschmiede Vorarlberg wollten wir das Feld der Angebote in ...
Weiterlesen →

Quartiersbetrachtung mit Bürgerbeteiligung

Personen/Organisation: Nonconform ideenwerkstatt GmbH, Alberschwende Bei der Entwicklung eines Grundstücks mitten im Ortskern setzte die Gemeinde Alberschwende auf Bürgerbeteiligung und Dialog. Im Rahmen einer mehrtägigen von nonconform ...
Weiterlesen →

Radeln ohne Alter Österreich

Organisation:  Radeln ohne Alter Österreich Radeln ohne Alter bietet Rikschaausflüge für Senior:innen bzw. Menschen die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Ehrenamtliche Rikschafahrer:innen holen ihre Fahrgäste ...
Weiterlesen →

Räumliche Entwicklung Schnifis (Gemeinde Schnifis)

Person: Markus Berchtold-Domig (heimaten) Schnifis hat im Jahre 2010 einen intensiven Raumplanungsprozess begonnen mit Festlegung von Gestaltungsleitlinien, Räumliches Entwicklungskonzept, Spielraumkonzept. Dabei wurde sehr hohes Maß ...
Weiterlesen →

Regionales Spiel- und Freiraumkonzept (Dokumentation)

Personen: Planungsteam stadtland und Frau Sturn| Brigitte Noack und  Markus Rudigier , Auftraggeber Stand Montafon Im regionalen Spiel- und Freiraumkonzept fand Beteiligung in acht Gemeinden lokal (Vorderes ...
Weiterlesen →

Riesenkinder der UN-Kinderrechtskonvention

Personen: Caritas Vorarlberg, Nicole Kanter und Jugendbotschafterinnen Kinder größer darstellen, als sie in Wirklichkeit sind – das erschien uns eine brillante Möglichkeit, Erwachsene auf die ...
Weiterlesen →

Sanierung Schwimmersboden-Hütte

Organisation:  Gemeinde Fraxern Wir, die Gemeinde Fraxern, haben eine Alphütte auf der Alpe „Schwimmersboden“. Grund und Hütte gehört der Gemeinde, die noch in einem erhaltenswürdigen ...
Weiterlesen →

Service Learning von der Grundschule bis zur Universität

Organisation: Freiwilligen Zentrum Augsburg und Wittelsbacher Grundschule Das Freiwilligen Zentrum Augsburg als Kompetenzzentrum Service Learning im Regierungsbezirk Schwaben in Bayern stellt die Methode Service Learning ...
Weiterlesen →

IMPRESSIONEN 2022

LaNaP Partner

ORT & ZEIT

Polytechnische Schule Dornbirn

Lustenauerstraße 17a
6850 Dornbirn

Donnerstag 16.05.2024
Uhrzeit: 17:00 – 21:30

ANREISE

PER BAHN & BUS ab Bahnhof Dornbirn bis Haltestelle Dornbirn Höchsterstraße

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln unter: www.vmobil.at

PER AUTO ab Autobahn Abfahrt Dornbirn/Süd
auf Lustenauerstraße Richtung Stadtmitte, das Schulgebäude liegt auf der rechten Seite.

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Kontakt und Impressum

Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung | Jahnstraße 13-15 |

A-6901 Bregenz | beteiligung@vorarlberg.at | 05574/511-20605

This website was made in Austria, by onedrop multimedia agentur.