Regionales Spiel- und Freiraumkonzept (Dokumentation)

Personen: Planungsteam stadtland und Frau Sturn| Brigitte Noack und  Markus Rudigier , Auftraggeber Stand Montafon

Im regionalen Spiel- und Freiraumkonzept fand Beteiligung in acht Gemeinden lokal (Vorderes Montafon) gebündelt an einem Tag statt, in den SPIELRAUM-CAMPS. Die Ergebnisse aus Streifzügen mit Volksschule, offenen Cafés, Begehungen und Arbeitsgruppentreffen wurden im Ideenspeicher gesammelt. Die Jugendbeteiligung fand in einem eigenen Format statt. Regional begleitete eine Kerngruppe den Prozess.

Schlagworte: Kinder-& Jugendbeteiligung

Was lehrt uns die Geschichte über die Beteiligung von BürgerInnen?

  • Bedürfnisse der Mädchen miterleben ; auch Minderheitengruppen
  • Verschiedene ‘‘Samples‘‘ (Polytechn. Schüler/innen; Kinderspaziergang, Café für Erwachsene…) der Erhebung des Orts – bei 8 Gemeinden komplexer Prozess
  • ‚, Kerngruppe‘‘ (Verwaltung und Entscheidungsebene) gewinnen durch Bürgerbeteiligung – deren Begeisterung war ansteckend!
  • Erfahrungen, Gefühle der Kinder / Jugendliche wahr und erstnehmen (Lieblingsplatz- Angstraum)
  • Gefahrzonen berücksichtigen
  • Vernetzung auf Gemeindeebene und in der Region als Faktor, der Erfolg maßgeblich beeinflusst
  • Engagement der Entscheidungsträger – wie zu erreichen?

 „Bürger sind direkt gierig, gefragt zu werden! ‘‘

 Von welchen Wendepunkten erzählt die Geschichte?

  • Info + Spaß wichtig
  • Jugendbefragung als Start: Wer mag mitmachen?
  • Jugendbeteiligung: Projekte entstehen
  • Jugendteam formiert sie über Gemeindepolitik
  • Mörfelden = inspirierendes Bsp.
  • Gemeinsam Ziele setzten
  • Gemeinsame Statuten mit Rechten + Pflichten
    • Begleitung
    • Budget
    • Büro
    • Mitspracherecht
  • Budget von Gemeinden und Land
  • Von Bürgermeistern einstimmig beschlossen
  • Organisation aufbauen
  • Begleitung durch Jugendkoordination
  • Offenes Forum für alle, jedes Jahr neu gewählt (Mitglieder aus allen Gemeinden gewonnen.)
  • Auch mit Enttäuschung umgehen: Jetzt erst recht!
  • Wertschätzung ist wichtig!
  • Jugendraum Gaschurn neu eröffnet, wir begleiten Ideen-Findung
  • Jugendliche ziehen Bilanz über Bürgermeister und dessen Arbeit